Bürgerinformationssystem

Vorlage - 21/1067  

 
 
Betreff: Aufstellung eines Bebauungsplanes - Bebauungsplan Nr. 126 - Halsbek Ost Erweiterung- mit örtlichen Bauvorschriften - im Verfahren nach § 13b BauGB - Aufstellungsbeschluss- Festlegung des Beteiligungsverfahrens
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Bauamt Bearbeiter/-in: Hots, Stefan
Beratungsfolge:
Bauausschuss Anhörung
06.09.2021 
Sitzung des Ausschusses für Bau, Stadtentwicklung, Umwelt und Landwirtschaft ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 126 – Halsbek Ost Erweiterung- mit örtlichen Bauvorschriften - im Verfahren nach § 13b Baugesetzbuch (BauGB) wird gemäß § 2 Absatz 1 BauGB beschlossen. Der Flächennutzungsplan ist im Zuge der Berichtigung anzupassen.

 

Die Verwaltung wird mit der Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB beauftragt.

Die Öffentlichkeit wird gem. § 3 Abs. 1 BauGB frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung informiert, indem die Planunterlagen nach vorheriger Ankündigung in der Nordwest-Zeitung für 14 Tage im Rathaus öffentlich ausgelegt werden. Die Unterlagen werden auch auf der Internetseite der Stadt Westerstede bereitgestellt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Im Rahmen der allgemeinen Arrondierung bestehender Wohnquartiere sollen auch auf den Dörfern weitere Baumöglichkeiten geschaffen werden. Zuletzt wurde in Halsbek im Jahre 2016 – Scheeperskamp Erweiterung -  ein neues Wohngebiet ausgewiesen.

Im Anschluss an den Bebauungsplan Nr. 44 – Halsbek Ost – wurde nunmehr eine Fläche identifiziert, die sich für eine dorftypische Einfamilienhausbebauung eignet.

Die Flächensicherung der Stadtentwicklungsgesellschaft mbH ist so weit gediehen, dass die Bauleitplanung nunmehr eingeleitet werden kann.

 

 

 

Die Verwaltung schlägt vor, das Bauleitplanverfahren aufgrund der geringen Größe des Plangebietes und der vorgeprägten Lage im Verfahren nach §13b BauGB durchzuführen. Der Vorteil ergibt sich aus der Tatsache, dass der Flächennutzungsplan nicht geändert werden muss, sondern im Zuge einer Berichtigung anzupassen ist. Weiterhin kann auf die frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Behörden und Träger öffentlicher Belange verzichtet werden. Verwaltungsseitig wird jedoch vorgeschlagen auf diesen Verfahrensschritt  nicht zu verzichten, da er für die Grundlagenermittlung von Bedeutung ist und die Akzeptanz der Anlieger aus den umliegenden Gebieten erhöht.

 

Gemeinsam mit der NWP Planungsgesellschaft wurden eine erste Überlegungen für eine mögliche Bebauung angestellt, die in der Sitzung vorgetragen werden.

 

Es wird gebeten, das Bauleitplanverfahren mit dem Aufstellungsbeschluss einzuleiten und über die Art und Weise des Beteiligungsverfahrens zu entscheiden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Investitionen

Auswirkungen Ergebnishaushalt

Einzahlungen (+) / Auszahlungen (-)

Haushaltsjahr 2021

Gesamtinvestition

-€-

Erträge (+)/

Aufwendungen (-)

-€-

Planungskosten

 

 

Abschreibungen

 

Anschaffungs-/
Herstellungskosten

 

 

Personalaufwand

 

 

 

 

Unterhaltungsaufwand

 

Zuwendungen

 

 

Betriebsaufwand

 

Zuwendungen

 

 

Auflösungserträge

 

 

 

 

Entgelte/Gebühren

 

 

 

 

Lfd. Zuwendungen

 

Gesamtsumme

 

 

Gesamtsumme

 

 

Entsprechende Haushaltsmittel stehen zur Verfügung: 

Ja

Nein

Keine städtischen finanziellen Auswirkungen. Das Planvorhaben wird von der SEG mbH abgewickelt.

 

Investitionsmaßnahme:

 

Produkt:

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

 

Stammbaum:
21/1067   Aufstellung eines Bebauungsplanes - Bebauungsplan Nr. 126 - Halsbek Ost Erweiterung- mit örtlichen Bauvorschriften - im Verfahren nach § 13b BauGB - Aufstellungsbeschluss- Festlegung des Beteiligungsverfahrens   Bauamt   Beschlussvorlage
21/1067-01   Bebauungsplan Nr. 126 - Halsbek Ost Erweiterung- mit örtlichen Bauvorschriften - im Verfahren nach § 13b BauGB - Abwägung - Auslegungsbeschluss   Bauamt   Beschlussvorlage